Symptome einer psychologischen Schwangerschaft

Symptome einer psychologischen Schwangerschaft

Psychologische Schwangerschaft , medizinisch als Pseudociesis bekannt , ist eine psychische Störung, die vor allem Frauen betrifft, die einen extremen Wunsch haben, schwanger zu werden, und dies verursacht, dass in Ihrem Körper Symptome der Schwangerschaft auftreten. Obwohl es keine klare Erklärung dafür gibt, warum es auftritt, hat es viel mit der Umwelt zu tun und entwickelt sich bei jungen verheirateten oder alleinstehenden Frauen, die Angst haben, schwanger zu werden, Frauen mit einem sehr großen Wunsch, Mütter zu sein, Frauen in der Nähe der Menopause oder die zu sehr in die Schwangerschaft eines Familienmitglieds oder Freundes involviert sind. Wie erklären wir die Symptome einer psychischen Schwangerschaft?

Index
  1. Ursachen für psychische Schwangerschaft
  2. Symptome einer psychologischen Schwangerschaft
  3. Behandlung für psychologische Schwangerschaft

Ursachen für psychische Schwangerschaft

Die Hauptursache einer psychischen Schwangerschaft ist das Verlangen, und dies hat eine Reihe von Auswirkungen auf den Organismus zur Folge. Einige Faktoren können dazu führen, dass manche Frauen eine psychologische Schwangerschaft entwickeln:

  • Wunsch, eine Mutter zu sein: besonders bei Frauen in den Wechseljahren, die keine Kinder haben konnten, zusätzlich dazu, sich jung und produktiv zu fühlen.
  • Depression : Besonders bei Frauen, die sehr empfindlich auf das Thema Schwangerschaft reagieren.
  • Paarprobleme : Viele Frauen glauben, dass ein Kind die Lösung für die Diskrepanzen sein kann, die Sie möglicherweise mit Ihrem Partner haben.
  • Angst : Besonders in jungen Paaren oder konservativen Umgebungen, in denen schwanger werden kann ein Problem sein.

Diese psychologischen Faktoren sind somatisiert und wenn die körperlichen Symptome auftreten, wie der Anstieg von Östrogen und Prolaktin, führt dies dazu, dass Frauen überzeugt werden, dass sie schwanger sind, und obwohl es Echos gibt, die bestätigen, dass dies nicht der Fall ist, es erzeugt einen Teufelskreis, in dem der Verstand den Körper überzeugt und mit den Symptomen der Schwangerschaft fortfährt.

Symptome einer psychologischen Schwangerschaft

Die Symptome einer psychischen Schwangerschaft sind eng verwandt mit denen einer echten Schwangerschaft, bei der alle oder nur einige der folgenden Symptome auftreten können:

  • Fehlende Menstruation.
  • Vergrößern Sie die Brüste und erreichen Sie sogar Milch.
  • Erweichung des Gebärmutterhalses.
  • Erhöhung des Bauchvolumens und ohne Inversion des Nabels, bei den echten Schwangerschaften ragt der Nabel hervor.
  • Subjektives Gefühl von fetalen Bewegungen.
  • Auftreten von dunklen Flecken oder Melasma .
  • Gewichtszunahme, in diesem Fall viel größer als eine echte Schwangerschaft.
  • Schlafstörungen
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Die Lendenwirbelsäule ist gekrümmt.
  • Erhöhung des Appetits
  • Säure
See also  Make-up-Fehler, die älter werden

Der Gynäkologe kann einige Tests durchführen, um das Fehlen des fetalen Herzschlags zu beweisen, so dass es unmöglich ist, schwanger zu sein. In den meisten Fällen wird die Frau, bevor sie sich einer psychologischen Behandlung unterzieht, auf den Symptomen bestehen und wahrscheinlich die Ärzte wechseln wollen, was zu einem Anstieg der Angst führen und die Symptome verstärken wird. Es gibt Fälle, in denen eine falsche Geburt erreicht wurde und die Person Quellen brechen kann, aber dies geschieht nur bei 1 von 100 psychologischen Schwangerschaften.

Behandlung für psychologische Schwangerschaft

Die Behandlung einer psychischen Schwangerschaft hängt von der Ursache, der Persönlichkeit der Frau und der Intensität der Symptome ab. Im Allgemeinen reicht es aus, objektive Beweise wie einen Schwangerschaftstest oder einen Bluttest vorzulegen. Bei manchen Frauen ist das hormonelle Ungleichgewicht jedoch so hoch, dass das Risiko eines falsch positiven Befunds besteht. Dafür wird Ultraschall der am besten geeignete Test sein, um eine psychische Schwangerschaft auszuschließen, dies wird helfen, die Spannung zu senken und wahrscheinlich die Hormone zu stabilisieren.

Auf der anderen Seite ist es notwendig, zu einer psychologischen Therapie zu gehen, die meisten der psychologischen Schwangerschaften sind in Problemen wie Depression, emotionale Abhängigkeiten oder in Menschen, die ihre Emotionen nicht identifizieren können, eine Störung namens Alexithymie verwurzelt. In schwereren Fällen wird es notwendig sein, Antidepressiva zu verschreiben . Es sollte angemerkt werden, dass die Umwelt und die Unterstützung durch die Familie entscheidend sind, um diesen Prozess zu überwinden.

Wenn Sie mehr Artikel lesen möchten, die den Symptomen der psychologischen Schwangerschaft ähnlich sind, empfehlen wir Ihnen, unsere Kategorie der Familiengesundheit einzugeben.

administrator

Leave a Reply

Your email address will not be published.