Wie man lernt zu vergeben

Wie man lernt zu vergeben

Zu wissen, wie man vergibt, ist weise. Indem wir dem anderen vergeben, befreien wir uns von einer nicht hilfreichen emotionalen Last, die uns daran hindert, vorwärts zu gehen und das Leben zu genießen. Verzeihen Sie, um sich zu befreien, vergeben Sie, um vorwärts zu gehen, vergeben Sie, um nicht in einem Groll zu leben, der einsperrt, warum nicht vergeben? Bei vielen Gelegenheiten ist unser Groll gegenüber jemandem nicht einmal von dieser anderen Person bekannt; Warum also mit dieser Last auf unseren Schultern weitermachen? Wäre es nicht besser zu vergeben und loszulassen? Vergebung wird uns immer in erster Linie nutzen, aber es ist wahr, dass es Zeiten gibt, in denen diese Aktion nicht einfach ist. Von einwie.com werden wir versuchen, Ihnen zu helfen, zu lernen, zu vergeben, damit Sie glücklicher sein können.

Schritte zu folgen:
1

Vor allem müssen wir unterscheiden können, wenn unsere Vergebung oberflächlich oder real ist. Bei vielen Gelegenheiten denken wir, dass wir bereits vergeben haben, aber in den Tiefen unseres Seins gibt es immer noch Spuren von Groll und Rache. Wenn wir nicht mit dem Herzen vergeben, werden wir weiterhin ein Gewicht in unserem Alltag spüren, das in Depression, schlechte Laune und Zurückhaltung übersetzt werden kann. Wir müssen auch bedenken, dass Vergebung ein langer Weg ist, der Zeit und Hingabe erfordert, eine große Anstrengung, die wir in zwei Tagen nicht erwarten können. Und außerdem wird die Zeit abhängig von der Person variieren und was vergeben werden muss.

2

Der erste Schritt zum Vergeben ist, es tun zu wollen. Wir müssen uns also ganz aufrichtig fragen, ob wir wirklich das Kriegsbeil begraben wollen und die Sache in der Vergangenheit lassen wollen. Wenn ja, mach weiter. Drücken Sie Ihre Entscheidung, zu vergeben, und Ihre Verpflichtung, dafür zu arbeiten. Indem sie Dinge sagen, kommen sie aus unserem Kopf und nehmen die Realität in Form von Worten wahr. Eine andere Möglichkeit ist, es schriftlich zu tun, wichtig ist, dass sie von der einen oder anderen Seite kommen.

See also  Was sind die Funktionen der Sprache?

3

Lasst uns danach den Schmerz erkennen, den sie uns verursacht haben, und vor allem, dass wir das Recht respektieren, das wir verdienen, respektiert zu werden. Vergeben bedeutet nicht, dass wir uns selbst verunglimpfen oder das Gefühl haben sollten, dass der erhaltene Schaden verdient wurde. Wir sind wertvoll wie jeder andere und wir müssen genauso respektiert werden, wie wir andere respektieren. Entdecken Sie im folgenden Artikel nützliche Tipps zur Steigerung des Selbstwertgefühls .

4

Lass all die schlechten Dinge herauskommen und mach es rückgängig. Es ist notwendig, negative Emotionen zu benennen und sie zu erkennen, um sie zu bearbeiten. Natürlich ist es das Beste, es nicht vor der betreffenden Person zu tun, denn um dieser Person gegenüberzutreten, ist das einzige, was er tun kann, dass das Problem größer wird. Die Arbeit der Vergebung ist für dich, es ist für deine Verbesserung. Nehmen Sie sich die beste Zeit und den besten Ort, um einen ruhigen Ort zu finden, an dem Sie so lange wie nötig alleine sein können.

5

Einige Möglichkeiten, die dir helfen, Emotionen zu externalisieren, sind die folgenden:

  • Schreibe einen Brief Setze alles was du denkst, alles was du fühlst und alles was du gefühlt hast. Zerschneide dich nicht Das Ziel des Briefes ist es, alles zu entfernen. Mach dir keine Sorgen über den Ton und die Worte. Der Brief ist nicht zum Senden gedacht.
  • Stellen Sie sich vor, Sie haben diese Person vor sich und schreien alles, was herauskommt.
  • Verwenden Sie ein Kissen, schlagen Sie es, während Sie laut ausdrücken, was Sie fühlen und an diese Person denken.
See also  Wie man den Speisesaal schmückt
6

Wenn du all deinen Schmerz losgelassen hast, berühre vielleicht die schwierigste Arbeit: analysiere, warum alles, was passiert ist, dich verletzt hat. Es ist Zeit, in uns selbst hineinzuschauen und zu sehen, welche anderen versteckten Emotionen dahinter stecken: Erniedrigung, Angst, Ablehnung usw. Egal wie schwer eine Schmerzsituation sein mag, wir können mehr von ihnen selbst lernen. Wir sind anfälliger, ja, aber wir sind auch empfänglicher für unser bewusststes verborgenes Unterbewusstsein. Finde all deine Gefühle, akzeptiere sie und drücke sie aus.

7

Und schließlich, stell dich in den Platz der anderen Person . Aus der Sicht dieser Person, aufgrund seiner persönlichen Geschichte, ist das, was er dir angetan hat, nicht falsch. Es geht nicht darum, deine Tat zu rechtfertigen, aber vielleicht, wenn du dich in ihre Schuhe legst, kannst du etwas von ihrer Art zu handeln verstehen, und das wird dir noch mehr helfen zu vergeben. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen die Schlüssel, die Sie brauchen, um eine einfühlsamere Person zu sein .

8

Also sei geduldig und wiederhole den Vorgang so oft du denkst, es funktioniert selten mit nur einem einzigen Mal. Sie entscheiden, wie lange Sie die Situation arbeiten wollen, um zu lernen, wirklich zu vergeben. Zögere nicht, es zu tun, sobald du diesen Schmerz loswirst, wird sich dein Leben zum Besseren verändern und das ist das Beste von allem.

Wenn du mehr Artikel lesen möchtest, die ” Vergeben lernen” ähneln, empfehlen wir dir, unsere Kategorie Freundschaft einzugeben.

administrator

Leave a Reply

Your email address will not be published.