Finden Sie Ihre IP: Ihre digitale Kennung im Internet

Suchen Sie die IP-Adresse

Eine Internetprotokolladresse oder, für ihr Akronym in Englisch, IP-Adresse, ist ein Identifikationscode, der aus vier Zahlenblöcken zwischen 0 und 255 besteht und jedem Gerät in einem Computernetzwerk zugewiesen wird. Dieser Code gibt ähnlich wie eine Postanschrift an, wer der Empfänger der gesendeten Datenpakete ist. 32-Bit-IP-Adressen, IPv4 genannt, haben folgende Struktur: 12.245.67.8. Ob es sich um eine Webseite, einen E-Mail-Server oder eine handelt Smartphone: Ohne IP-Adressen wäre eine Kommunikation im Internet oder in ähnlichen Netzwerken nicht möglich. Es ist daher sehr nützlich, Ihre IP-Adresse herauszufinden.

Index
  1. Der schnellste Weg, um Ihre IP zu finden
  2. Suchen Sie Ihre lokale IP in Windows 7
  3. Suchen Sie Ihre lokale IP-Adresse in Windows 8
  4. Wie finde ich die lokale IP in Windows 10?
  5. Finden Sie Ihre lokale IP-Adresse auf dem Mac heraus
  6. Die Zukunft der IP-Adressen

Der schnellste Weg, um Ihre IP zu finden

Es gibt lokale (oder private) und öffentliche IP-Adressen . Die lokale IP eines Geräts ist diejenige, die ihm innerhalb des lokalen Netzwerks zugewiesen wurde, während die öffentliche IP diejenige ist, die es identifiziert, wenn es eine Verbindung zum Internet herstellt. Öffentliche IPs können leicht über spezielle Websites ermittelt werden.

Rat

Wenn Sie keine Sekunde verschwenden möchten, können Sie die praktische IONOS IP-Suche verwenden, die Ihnen Ihre öffentliche IP-Adresse mit nur einem Klick anzeigt. Schneller, unmöglich.

Und wo finde ich die IP des lokalen Netzwerks? Die meisten Menschen kennen Ihre Postanschrift und Telefonnummer auswendig, haben aber keine Ahnung, wie Ihre lokale IP lautet. In vielen Fällen kann es jedoch sehr hilfreich sein, Probleme mit der Netzwerkverbindung zu beheben , für die normalerweise die Eingabe dieser Adresse erforderlich ist, aber auch manuell Verbindungen im lokalen Netzwerk herzustellen. In jeder Windows-Version und auf MacOS-Systemen unterscheiden sich die Möglichkeiten zur Anzeige der lokalen IP-Adresse. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie es in jedem Betriebssystem erhalten.

Suchen Sie Ihre lokale IP in Windows 7

Das Windows-Betriebssystem veröffentlicht regelmäßig neue Versionen. In jedem von ihnen ist der Weg zur IP-Adresse normalerweise der gleiche, jedoch mit einigen Details, die variieren. Wenn Sie Windows 7 verwenden , sehen Sie Ihre IP wie folgt:

  • Geben Sie in der Suchfunktion in der Startleiste “Ausführen” ein.
  • Drücken Sie die [Enter] -Taste und die? Run? es wird automatisch geöffnet.
  • Geben Sie dann cmd ein und bestätigen Sie erneut, indem Sie die [Enter] -Taste drücken.
  • Diesmal wird die Windows-Befehlskonsole geöffnet.
  • Geben Sie den Befehl ipconfig in die Konsole ein und bestätigen Sie die Aktion mit der [Enter] -Taste.
  • Als Antwort zeigt das System eine Liste aller Verbindungen an.
  • Unter dem Namen Ihres Routers (z. B. Jazztel, ONO oder Movistar) werden mehrere Adressen angezeigt.
  • Die neben dem Namen? IPv4-Adresse? Dies ist die lokale IP, die der Router Ihrem Gerät zugewiesen hat.

Suchen Sie Ihre lokale IP-Adresse in Windows 8

Wenn Sie Windows 8 verwenden und sich fragen, wie Sie Ihre lokale IP-Adresse sehen können, gehen Sie wie folgt vor. Ähnlich wie bei Windows 7 kann es durch Eingabe des praktischen Befehls ipconfig an der Konsole erreicht werden. So einfach ist das:

  • In Windows 8 können Sie die Box? Ausführen? mit der Tastenkombination [Windows] + [R].
  • Geben Sie den Befehl cmd ein und bestätigen Sie ihn mit der [Enter] -Taste oder mit? OK?.
  • Die Befehlskonsole wird dann geöffnet.
  • Geben Sie darin den Befehl ipconfig ein , um Ihre IP-Adresse zu finden, und bestätigen Sie erneut mit [Enter].
  • Auf diese Weise haben Sie die Netzwerkverbindungen Ihres Geräts angefordert.
  • Jetzt müssen Sie nur noch nach dem Namen Ihres Routers und der Überschrift “IPv4-Adresse” suchen , die Ihre lokale IP-Adresse angibt.

Wie finde ich die lokale IP in Windows 10?

Windows 10 ist die neueste Version des Microsoft-Betriebssystems und bietet verschiedene Möglichkeiten, die lokale IP-Adresse zu ermitteln. Der erste ist den oben für Windows 7 und 8 beschriebenen sehr ähnlich, verwendet auch den Befehl ipconfig und besteht aus den folgenden Schritten:

  • Klicken Sie auf die Suchlupe in der Taskleiste neben dem Windows-Symbol.
  • Geben Sie den Befehl cmd ein und wählen Sie das Ergebnis “Eingabeaufforderung” aus.
  • Daraufhin wird die Befehlskonsole geöffnet, in der Sie den Befehl ipconfig eingeben und mit der Eingabetaste bestätigen müssen .
  • Unter den angezeigten Ergebnissen sehen Sie Ihre IP in der Zeile “IPv4-Adresse”.

Auf die zweite Weise greift die Befehlskonsole nicht ein, da Windows 10 auch die praktische Möglichkeit bietet, die IP-Adresse mit nur wenigen Klicks zu sehen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  • Öffnen Sie die Einstellungen (Zahnradsymbol).
  • Sie sehen mehrere Optionen: Wählen Sie “Netzwerk und Internet”.
  • Klicken Sie dann auf die Option “Netzwerkeigenschaften anzeigen”.
  • Unter den angezeigten Verbindungen finden Sie Ihre IPv4-Adresse.

Finden Sie Ihre lokale IP-Adresse auf dem Mac heraus

Sie können Ihre IP-Adresse auch auf dem Mac finden: Wenn Sie wissen möchten, wie Ihre IP-Adresse auf einem Apple-Gerät angezeigt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Öffnet das Fenster “Systemeinstellungen”.
  • Klicken Sie auf “Netzwerk”.
  • Ein Fenster öffnet sich dann.
  • Aktive Netzwerkverbindungen werden grün markiert.
  • In den Details auf der rechten Seite sehen Sie die entsprechende IP-Adresse.

Die Zukunft der IP-Adressen

Die aktuelle Version des Internetprotokolls namens IPv4 ermöglicht etwa 4 Milliarden verschiedene Adressen. Mit dem raschen Anstieg bestehender Geräte in den letzten Jahren weltweit reicht diese Zahl jedoch nicht mehr aus. Daher wird diese Version in Zukunft durch IPv6 ersetzt. Damit erhöht sich die Anzahl der möglichen Adressen exponentiell , um sicherzustellen , dass es genügend Adressen für alle Geräte.

In Wirklichkeit gibt es IPv6 schon seit einigen Jahren, aber die verschiedenen Akteure, die für die Änderung im Internet verantwortlich sind, tun dies nach und nach. Es gibt jedoch keine Zeit zu verlieren: Insbesondere angesichts der Entwicklung des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) sind die IPv4-Adressen sehr kurz. Bis dahin können wir Subnetze unterstützen, um Geräte mit dem Netzwerk zu verbinden. Sie können jedoch bereits die in diesem Artikel beschriebenen Schritte ausführen, um auch Ihre IPv6-Adresse in den Netzwerkeinstellungen Ihres Geräts zu überprüfen .

administrator

Leave a Reply

Your email address will not be published.